• Weiterbildung-w730

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Weiterbildungen im Arbeitsbereich Internationale Kooperationen

Die Weiterbildung ist das zweite Standbein des Arbeitsbereiches Internationale Kooperationen. Hierbei stehen die adressatengerechte Weiterbildung und die Umsetzung handlungsorientierten Lernens maßgeblich im Mittelpunkt. 

Der Arbeitsbereich Internationale Kooperationen hat sich im Bereich der Weiterbildung folgende Ziele gesetzt:

  1. Der Aufbau eines Weiterbildungsangebotes im Bereich Methodik/Didaktik. Hier sollen mit Hilfe der Erkenntnisse aus Forschungsarbeiten des Lehrstuhls neue Weiterbildungskurse und neue Lehr- und Lernmethoden bzw. neue Lehr- und Lernarrangements geschaffen werden
  2. Die stetige Qualitätssicherung innerhalb der Berufsbildung, vor allem in den Bereichen Wissensvermittlung in beruflichen Fachrichtungen durch neue Methoden und Kompetenzentwicklung zum selbstständigen Wissenserwerb
  3. Erweiterung des Angebots im internationalen Raum. Hier soll in erster Linie die Multiplikatorenausbildung von Lehrkräften aller Bereiche vorangetrieben werden. Es soll vorrangig mit Entwicklungs- und Schwellenländern kooperiert werden, um einen Beitrag zur deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu leisten und um die Qualität der Berufsbildung in diesen Ländern verbessern.

Insbesondere zu erwähnen sei hier das Master-Programm International Technical and Vocational Education and Training, welches unter anderem vom Arbeitsbereich Internationale Kooperationen betreut wird. Der Studiengang widmet sich der Entwicklung und Ausgestaltung beruflicher Bildungsprozesse und ist dabei international orientiert. In verschiedenen Modulen werden Schwerpunkte in den Bereichen Fachdidaktik, Curriculum- und Medienentwicklung, Berufsbildungsmanagement und Berufsbildungsevaluation gesetzt.

Im internationalen Bereich arbeitet der Arbeitsbereich Internationale Kooperationen derzeit in mehreren Weiterbildungsmaßnahmen für die Fortbildung von Lehrern, Wissenschaftlern und Schulleitern in den Bereichen Methodik und Didaktik beruflichen Lehrens und Lernens und in ausgewählten fachlichen Themenbereichen wie Logistik, CNC, Metalltechnik und Bautechnik.

Weiterbildungen im Arbeitsbereich Wissenschaftliche Weiterbildung

Der Arbeitsbereich Wissenschaftliche Weiterbildung am Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung entwickelt, organisiert und betreut verschiedene Angebote der Wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere das Pogramm Studieren ab 50, den berufsbegleitenden Masterstudiengang Erwachsenenbildung und ausgewählte Angebote für die Lehrerfortbildung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zertifikatskurs Projektmanagement

Im Mittelpunkt des postgradualen berufsbegleitenden Zertifikatskurses Projektmanagement steht die wissenschaftliche Qualifizierung der Studierenden zu Projektmanagern, die über professionelle Handlungsstrategien im Umgang mit Projekten verfügen, Innovationsfähigkeit besitzen und Schnittstellenpositionen erfolgsorientiert besetzen können.

Die zweisemestrige Ausbildung zielt darauf ab, professionell Projekte zu planen, durchzuführen und steuern zu können. Neben dem Erwerb von projektspezifischer Handlungskompetenz bildet darüber hinaus das Training der sozialen Kompetenzen der zukünftigen Projektmanager einen weiteren Schwerpunkt des Zertifikatskurses.

Eine ausführliche Studiengangsbeschreibung sowie eine Übersicht über aktuelle Bewerbungsformalitäten und Termine erhalten Sie unter www.projektprofi.org.

Zertifikatskurs Wissensmanagement

Der 3-semestrige berufsbegleitende Zertifikatsstudiengang Wissensmanagement an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat sich zum Ziel gesetzt, die Interdisziplinarität des Themas Wissensmanagement aufzugreifen. Damit ist die Otto-von-Guericke-Universität in Deutschland die Erste, die ein Studium anbietet, das die Theorien und Konzepte des Wissensmanagements aus der Sicht der Informatik, der Wirtschaftswissenschaften und aus der Sozial- und Bildungswissenschaft vermittelt.

Eine ausführliche Studiengangsbeschreibung sowie eine Übersicht über aktuelle Bewerbungsformalitäten erhalten Sie unter www.wissensprofi.org.

Letzte Änderung: 07.02.2019 - Ansprechpartner: institut1-fhw@ovgu.de