Internationale und interkulturelle Bildung

Die Professur internationale und interkulturelle Bildungsforschung ist im Bereich Erziehungswissenschaft am Institut I Bildung, Beruf und Medien angesiedelt. Unsere Lehrveranstaltungen wenden sich in erster Linie an Studierende des BA- und MA-Studiengangs Bildungswissenschaft.

In der Forschung und Lehre beschäftigen wir uns mit Fragen der Bildung, Erziehung und Sozialisation unter den Bedingungen globaler (migrations-)gesellschaftlicher Differenz- und Ungleichheitsverhältnisse. Untersucht werden Phänomene der Migration und Transnationalisierung, Prozesse der gesellschaftlichen und kulturellen Differenzierung sowie Verhältnisse sozialer Ungleichheit und Diskriminierung, die in ihrer Bedeutung für Biographien und Bildungsverläufe sowie für Bildungsinstitutionen und pädagogisches Handeln in den Blick genommen werden. Dabei werden migrationsgesellschaftliche Differenzierungen und Positionierungen auch in ihrer Verschränkung mit anderen sozialen Unterscheidungslinien betrachtet.

Darüber hinaus befassen wir uns auch in internationaler und vergleichender Perspektive mit der Gestaltung von Bildungsprozessen unter Bedingungen von Migration und sozialen Ungleichheitsverhältnissen. Dabei rückt die Frage ins Zentrum, wie grenzüberschreitend relevante Phänomene (z.B. transnationale Migration oder Konzeptionen interkultureller Bildung) in verschiedenen nationalen, regionalen und lokalen Bildungskontexten konstruiert und bearbeitet werden. Wir arbeiten vorzugsweise mit interpretativ-vergleichenden Forschungszugängen, die eine fallbezogene, rekonstruktive Erschließung des Phänomens in seinen jeweiligen sozialräumlichen Bedingungen ermöglichen.

Zur Website der Professur: http://www.iibf.ovgu.de/

Leitung der Professur

Prof. Dr. phil. Dorothee Schwendowius

Sekretariat

Michaela Graf

Gebäude 40B Raum 139
Telefon 0391 67-56950
Fax 0391 67-16850
Mail michaela.graf@ovgu.de

Forschungsprofil

  • Migrationsgesellschaftliche Bildungsforschung
  • Biographietheoretische Perspektiven auf Bildungswege und Zugehörigkeitskonstruktionen
  • Differenz- und Ungleichheitsverhältnisse im Bildungswesen
  • Ansätze rassismus- und diskriminierungskritischer Bildungsarbeit und pädagogischer Professionalisierung
  • Qualitative Forschungsansätze (insbesondere Biographieforschung und Ethnographie)
  • Qualitativ-vergleichende Forschung zu Bildung und Differenz in verschiedenen Bildungssystemen

Letzte Änderung: 04.04.2019 - Ansprechpartner: institut1-fhw@ovgu.de